Ausschuss für Regionalentwicklung und Mobilität

04.09.2020

Beschlussvorschlag:
Die Verwaltung wird beauftragt, die Einführung einer Tourismusbuslinie Naturpark Lauenburgische Seen im HVV zu prüfen und diese ggf. mit den Herren Patrik Rösen und Günter Schmidt (HLMS) sowie mit dem Fachdienst Naturpark Lauenburgische Seen abzustimmen. Dabei sind die finanziellen und organisatorischen Rahmenbedingungen zu berücksichtigen.

 

Sachverhalt: Für die Planung und Weiterentwicklung Naturpark Lauenburgische Seen gerade in Bezug auf den ÖPNV ist es erforderlich, das Mobilitätsangebot auf die Bedürfnisse der Erholungs- suchenden einzustellen. Die Verkehrsmittelauswahl für die Besucher Naturpark Lauenburgische Seen ist stark eingeschränkt. Gerade Besucher aus dem Südkreis sind auf einen PKW angewiesen. Im Arbeitskreis Naturparkplan Lauenburgische Seen ist zum wiederholten Mal auf die Wichtigkeit einer besseren Anbindung an den ÖPNV hingewiesen worden und der Wunsch geäußert die „letzte Meile“ mit dem ÖPNV zu erschließen.

 

Für die Fraktion der AfD im Kreistag
Herzogum Lauenburg
René Franke                            ­­­­­­­­­­­­­­­­­

 

Downloads:
Datum-4Freitag, 09. Oktober 2020 11:41
Dateigröße-4 97.02 KB
Download-4 1.402

 

Herr Franke erläutert den erneuten Antrag. Frau Best bittet um eine Mitteilung der Verwaltung zu der Tourismusbuslinie, die es bereits in der Vergangenheit gab. Herr Brandt weist darauf hin, dass die HLMS derzeit ein Konzept erstellt und es sinnvoll wäre, dieses abzuwarten. Herr Yomi teilt mit, dass es vor über 15 Jahren bereits eine Tourismusbuslinie gab. Das Angebot wurde aufgrund mangelnder Nachfrage eingestellt. Details sind ihm aktuell nicht bekannt. Er weist aber darauf hin, dass es sich bei einer solchen Linie immer um ein Zuschussgeschäft handeln wird. Dass es nicht den einen touristischen Hotspot im Kreisgebiet gibt, mache die Erstellung eines attraktiven Angebotes für Touristen enorm schwierig. Herr Sauerland fügt hinzu, dass es sich um eine Ergänzung zum Budget handeln und die Tourismusbuslinie sehr teuer werden würde. Für eine Entscheidung würden Zahlen von Seiten der Verwaltung benötigt. Herr Franke teilt mit, dass der touristische Hotspot aus seiner Sicht der Uhlenkolk sei.

Beschluss: Der Antrag wird von der Verwaltung aufbereitet und dann zur Entscheidung vorgelegt.

Abstimmungsergebnis: einstimmig

Facebook       Nachrichtenbrief       Kontaktformular       Impressum       Datenschutz

© 2018- 2022 AfD Fraktion Herzogtum Lauenburg. All Rights Reserved.